Helfen

Wir sind auf der Suche nach Menschen, die einem Hund aus der Perrera ein neues Leben ermöglichen – vielleicht zum ersten Mal ein wirkliches Leben! 

Diese wunderbaren Wesen sitzen 24 Stunden am Tag hinter Gittern, auf nur 4 m², ohne jeglichen Auslauf. Es herrscht ohrenbetäubender Lärm und der Geruch von Angst liegt in der Luft. Ohne Menschen wie dich haben sie keine Chance diesem traurigen Dasein zu entkommen. Diese Hunde suchen endlich Liebe, Geborgenheit und einem Zuhause. Wir tun alles, um ihnen das zu ermöglichen. Wir sind nicht nur bei der Vermittlung und der Abwicklung dein Ansprechpartner – sondern auch darüber hinaus. Unsere neuen Hunde-Eltern (Adoptanten), also möglicherweise auch du, werden in eine Facebook– und/oder eine WhatsAppGruppe eingeladen. Hier darf jeder alles fragen! Damit der Start in das neue Leben für Hund und Mensch gleichermaßen glücklich gelingt. 

 

Pflegestelle Spenden Förderer

Wir freuen uns sehr über Menschen, die vielleicht kein eigenes Tier haben möchten, aber bereit sind, einen Hund oder eine Katze für eine gewisse Zeit aufzunehmen und ihnen den Start in ein besseres Leben zu erleichtern – hier auf der Insel und auch in Deutschland. Denn es gibt immer Situationen, die ein sofortiges Eingreifen erfordern, um die Tiere vor einem schlimmen Schicksal zu bewahren. Zu wissen, dass es ein freies Körbchen für einen Hund gibt, hilft dann, Leben zu retten. 

Pflegestellen nehmen den Hund bei sich zu Hause auf und kümmern sich bis zu seiner Vermittlung um ihn. Anfallende Tierarztkosten trägt der Verein. 

Mit etwas Geduld und Gefühl für den anvertrauten Schatz, kann man dem Tier die Freude am Leben schnell zurückgeben.  Einige Hunde aus der Perrera haben Schlimmes mitgemacht und sind traumatisiert, andere waren einfach nur irgendwo eingesperrt und brauchen Zeit, um ganz normale Alltagssituationen zu verstehen und Umweltreize kennen zu lernen. Und andere wollen einfach nur Schmusen und lieb gehabt werden. 

Du möchtest den Tieren auf Fuerteventura helfen, kannst aber kein Tier bei dir aufnehmen? Dann unterstütze unsere Arbeit doch mit einer Spende. 

Jede Spende hilft – jeder Euro kommt an! 

Wenn wir Hunde aus der Perrera retten, weil eine Tötung ansteht, noch ohne, dass wir eine Familie für sie gefunden haben, tragen wir alle Kosten im Vorfeld selbst: Das Futter, die Unterbringung, das Implantieren des Mikrochips, das Ausstellen des EU-Ausweises, die Impfung, die Entwurmung, die Anti-Parasiten-Behandlung, den Flug etc. Damit wir das finanzieren können, brauchen wir deine Unterstützung.  

Bei den Straßenkatzen sieht es nicht viel besser aus: Immer nur dann, wenn wir über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügen, können wir die Streunerkatzen kastrieren lassen. Vieles zahlen wir im Vorfeld selbst, doch mit deiner Unterstützung können wir viel mehr bewegen.

Unsere Leidenschaft, Liebe, Energie und unsere Zeit ist unser Geschenk an die Tiere, die ohne uns – und ohne dich – keine Chance haben. 

Wir geben denen eine Stimme, die sonst kein Gesicht haben! Weil sie schlicht nicht gesehen werden…  

Doch guter Tierschutz kostet Geld, darum brauchen wir auch die Hilfe von Förderern, die uns regelmäßig unterstützen.  So können wir unsere Projekte zum Schutz der Tiere viel einfacher planen. Nachhaltig und mit tollen Visionen für die Zukunft. 

Deshalb bieten wir zwei Formen der Mitgliedschaft für Unterstützer an. Möglich ist z.B. eine monatliche Spende von 4€ oder 10€, mit der du die Tierschutzarbeit tatkräftig unterstützen kannstDarüber hinaus gibt es noch die AKTIVE Mitgliedschaft – in der du dich tatkräftig einbringt (10€ Jahresbeitrag) oder du spendest Sando e.V. einfach eine größere Summe, die wir ausschließlich zum Wohl der Tiere verwenden. Natürlich erhältst du eine Spendenquittung, die steuerlich absetzbar ist.