Anhänglichster Typ von Welt sucht dringend sein Für-Immer-Zuhause!

Anhänglichster Typ von Welt sucht dringend sein Für-Immer-Zuhause!

Jack adoptieren

UPDATE 25.07.2021
Anhänglichster Typ von Welt sucht dringend sein Für-Immer-Zuhause!
Jacks Geschichte beginnt in einer Perrera auf Fuerteventura vor etwa 3 Jahren. Dort saß er auf 6 qm und lief das letzte halbe Jahr nonstop im Kreis. Seine Atmung war stockend und er hatte bereits Schaum vor dem Maul. Deshalb entschied unser kleiner Verein: Jack muss da raus! Keine leichte Aufgabe bei seinem Zwingerkoller und dem Ausbruch von Corona mit einer totalen Ausgangssperre in Spanien. Einzige Option: Ein Hundeneuling, den wir anleiteten und wo er erstmal zur Ruhe kommen konnte. Der nun fast vierjährige Boxer-Pointer-Mischling Jack hat sich rasant und super toll entwickelt, er liebt es zu lernen! Doch für den Pflegepapa, der Jack sehr lieb hatte, war es als Hundeneuling eine schwierige Aufgabe. Deshalb haben wir Jack nach Deutschland geholt. Mittlerweile ist er in Bonn auf einer Pflegestelle. Er ist ein absoluter Superschmuser und ein toller Kerl, aber er hat eben noch nicht viel gelernt in seinem Leben. Das muss nun alles nachgeholt werden.
Jack braucht jetzt wirklich ganz dringend seinen Menschen, denn er bindet sich extrem. Er hat nun schon zwei Kurzzeit-Zuhause hinter sich, das macht ihn leider nicht sicherer…. Denn Jack ist ein unsicherer Hund der im Zweifel leider noch! nach vorn geht und auch schon mal zugeschnappt hat bei einem fremden Hund. Menschen liebt er! Er muss noch weiter sozialisiert werden und das bereits begonnene Training sollte auf jeden Fall weitergeführt werden.
Auf seiner Pflegestelle in Bonn lebt Jack mit zwei Katzen zusammen, eine Woche mit Maulkorb, dann waren sie als Familienmitglieder akzeptiert. Der wunderschöne Schatz braucht einen erfahrenen Hundehalter, der ihm zeigt, was richtig und was falsch ist und, der ihn lieb hat. Denn wenn Jack merkt, dass er gewollt ist, tut er alles für seinen Menschen. Wenn Sie Jacks Mensch sein möchten, dann können Sie ihm hier ein Zuhause für immer geben.

 

UPDATE April 2021
SEINE GESCHICHTE IST TRAURIG: Jack saß 1,5 Jahre auf 6 qm in einer Tötungsstation auf Fuerteventura und lief das letzte halbe Jahr nonstop im Keis, seine Atmung wurde immer hektischer und er hatte bereits Schaum vor dem Maul. In dem Moment hat unser kleiner Verein entschieden: Jack MUSS da sofort raus! Er galt als nicht verträglich mit anderen Hunden und konnte auch nicht mehr in einen Zwinger. Deshalb gab es zu der Zeit – in Spanien war gerade Quarantäne mit einer völligen Ausgangssperre – nur die Möglichkeit ihn zu einem Hundeneuling zu geben. JACKS ERSTE SCHRITTE IN DIE FREIHEIT: Jack hat sich dort erstmal toll entwickelt. Nur an der Leine schlug die Unsicherheit der Pflegestelle in Aggression um, Jack musste sich vermeintlich kümmern. Auch das Alleinebleiben fällt ihm noch schwer und muss noch geübt werden.
JACKS REISE: Jack ist dann auf eine Pflegestelle nach Deutschland gewechselt, hat dort mit einem kleinen Hund zusammengewohnt und sich extrem lernfreudig gezeigt. Die Leinenaggression war nach 3 Wochen fast verschwunden. Es gab dann allerdings einen Vorfall mit einem Hund, bei welchem die Pflegestelle ihn zwar tatsächlich gut abrufen konnte, der Besitzer des anderen Hundes aber zuvor noch auf ihn einschlagen konnte. Die Pflegestelle, die ein großes Problem mit Aggression hatte, hat Jack von diesem Tag an mit völlig anderen Augen gesehen, so dass Jack sich innerhalb weniger Tage negativ veränderte. Wir mussten eine neue Pflegestelle für ihn finden. Nun ist er in Bonn auf einer erfahrenen Pflegestelle, wo er aber auch nicht dauerhaft bleiben darf. Jack hat zuletzt Beutefangverhalten gegen einen kleinen Hund gezeigt, woran aktuell mit einem erfahrenen Trainer gearbeitet wird.
Aktuell lebt Jack mit zwei Katzen zusammen. Zu Anfang mit Maulkorb und mittlerweile sind sie als Familienmitglieder akzeptiert. Generell ist er kein aggressiver Hund, sondern ein extrem sensibler und unsicherer Hund, der sich sehr schnell an seinen Menschen bindet. Er ist unglaublich schlau und möchte gefördert werden. Für einen Menschen, der ihn liebt, tut Jack alles, um zu gefallen und der beste Freund zu sein.
NOCH EINS: Jack braucht Ruhe, auch wenn er freundlich zu Kindern ist, möchten wir ihn nicht in einen turbulenten Haushalt vermitteln. Wir suchen den einen Menschen, der sich voll auf Jack einlässt, einen erfahrenen souveränen Hundehalter mit Zeit, der sich einfach in diesen kleinen Kerl verliebt.

 

UPDATE, 25.11.2020 – Jack sucht immer noch seinen Menschen und sein Zuhause.
Jack ist ein wunderbarer, eigentlich leicht zu erziehender Hund, für einen Menschen, der bereits Hundeerfahrung hat und liebevoll führen kann. Der kleine Schatz kommt aus einer Perera von Fuerteventura, wo er eineinhalb Jahre auf 6 qm saß und das letzte halbe Jahr einen regelrechten Zwingerkoller hatte. Man könnte auch sagen Hospitalismus, denn er ist nur noch im Kreis gelaufen, stundenlang, immer rechtsrum. Aus dieser Situation konnten wir ihn bereits vor 7 Monaten befreien. Jack ist aktuell noch auf den Kanaren auf einer Pflegestelle, wo er sehr lieb gehabt wird, aber wo ihm noch die richtige liebevolle und konsequente Führung fehlt, um ein wirklich glücklicher Hund zu werden. Zu Anfang hieß es, er sei schwierig im Umgang mit anderen Hunden. Das können wir nicht bestätigen. Wir gehen davon aus, dass Jack einfach bisher kaum die Gelegenheit hatte, Hundeerfahrungen zu sammeln oder Kontakt zu anderen Hunden zu haben. Tatsächlich zeigt er sich als sehr gelehriger, extrem freundlicher und neugieriger Hund, der gerne in Kontakt mit Artgenossen geht. Bei extrem dominanten Hunden ist er etwas unsicher. Aber auch dies lässt sich mit einer liebevollen Betreuung sehr gut managen. Er reagiert auf den Rückruf quasi perfekt, hat allerdings in den letzten Monaten gerne Aufmerksamkeit eingefordert und diese leider auch nur zu bereitwillig erhalten. Weshalb er jetzt dahingehend noch etwas klarer strukturiert geführt werden sollte. Wir suchen für diesen Super-Schatz, mit seiner wirklich traurigen Geschichte ein Zuhause wo Jack im besten Fall erstmal als Einzelhund ankommen kann. Wo ihm aber auch viele Hundekontakte erlaubt werden und er einfach lernen darf. Jack braucht ein Umfeld, wo er auch mal zur Ruhe kommen kann. Anbei ist das Video zu sehen, wo er in der Perera immer nur im Kreis lief und auch aktuelle Videos und Fotos von dem wunderbaren Hund, der sich jetzt unter all der Verzweiflung gezeigt hat. Jack ist 22 kg schwer und ca. 50 cm hoch. Wenn Sie Jack ein echtes Zuhause geben wollen, dann können Sie ihm hier ein Zuhause für immer geben.. Danach werden wir uns umgehend telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

UPDATE, 22.04.2020 – Jack hat ein Pflegestelle auf der Insel gefunden
JETZT SUCHT ER SEIN FÜR IMMER ZUHAUSE

Jack ist frei!!! Der kleine traumatisierte Hund aus der Perrera in Puerto, der 24 Stunden am Tag im Kreis lief hat eine Pflegestelle gefunden. Diesen super schlauen und liebenswerten Hund soooo glücklich zu sehen fühlt sich an wie Geburtstag und Weihnachten an auf einmal. Was hatte er für Ängste ausgestanden, wie verloren war er in seinem Zwinger. Jetzt zeigt sich, was für ein toller Kerl in Jack steckt. Er orientiert sich komplett an einer klaren Person, kann sogar freundlich in den Hundekontakt mit Rüden gehen und lernt wie ein Großer. Jack, wir sind sehr glücklich, dass du jetzt Teil der Sando Familie bist!!! Und wer weiß, vielleicht wartet da draußen ja ein Mensch, der sieht, was für ein wunderbarer Charakter du bist, du schöne Seele.

URSPRUNGSTEXT…

Jack, der mittelgroße Pointer-Mischling muss unbedingt raus aus dem Zwinger. Erzeigt bereits Anzeichen von Hospitalismus. Der 4 Jahre junge Rüde ist total überfordert in der Perrera. Die vielen, aufgeregten Hunde um ihn herum stressen ihn fürchterlich und er läuft stundenlang im Kreis, um eben diesen Stress loszuwerden – was hm natürlich nicht gelingen kann.

Jack versteht sich sehr gut mit Hündinnen und auch mit freundlichen Rüden ist er toll. Bei aggressiven oder dominaten Rüden geht er nach vorne, wir tippen auf schlechte Erfahrungen und eine nicht ausreichende Sozialisierung, aber das kann er lernen.  Denn Menschen ist er total zugetan und wahnsinnig lieb. Eigentlich möchte er die ganze Zeit Kontakt mit den Mitarbeitern haben und schmusen, wie auf den Bildern zu sehen.
Er ist ein kleines Kraftpaket (20 Kilo, 50 cm hoch) und sollte nur in Haushalte mit größeren Kindern und erfahrenen Menschen kommen. Jack ist zur Ausreise bereit. Er ist kastriert, geimpft, gechippt und wird gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Wenn du dir vorstellen kannst zu helfen, fülle doch bitte unseren Interessentenbogen online aus und schicke diesen als E Mail an info@sandohelp. zurück Wir melden uns dann innerhalb weniger Tage telefonisch bei dir.

 

Scroll Up