LOTTI

LOTTI

UPDATE 24.06.2021
Gibt es keinen Menschen, der mich liebhaben kann, nur weil ich halbblind bin?
Ich bin Lotti und habe mich auf der Straße durchgeschlagen. Oft hatte ich Hunger und dann plötzlich auch noch drei Babys im Bauch. Die Flöhe haben mich gebissen, ich habe kaum Wasser gefunden. Dann kam das Fieber und ich wurde richtig krank. Gleichzeitig habe ich versucht meine Babys durchzubekommen, aber ich wusste nicht wie, da ich kaum etwas Fressbares fand. Ich hatte viel zu wenig Milch und da war mir klar, auch sie waren krank, hatten entzündete Augen und ich hatte schon Angst es nicht zu schaffen. Dann kamen die Tierschützer von Sando e.V. und haben, dort wo ich mich versteckte alle gefangen und kastriert. Irgendwann war ich so hungrig, dass ich ihnen auch in die Falle gegangen bin. Nun bin ich nicht mehr hungrig und auch wieder gesund. Die von Sando haben mich zum Tierarzt gebracht und mich mit Spezialnahrung stark gemacht. Auf meine Babys passe ich auf wie ein Luchs, denn es darf ihnen kein Leid geschehen.
Die Menschen sagen ich sei eine Russisch-Blau-Mix, also schon etwas Besonderes….
Leider hat mich die Zeit auf der Straße etwas mitgenommen, ständig auf der Suche nach etwas Fressbarem musste ich mich gegenüber den anderen Katzen verteidigen und kämpfen, um zu überleben. Bei einem dieser Kämpfe wurde mein linkes Auge so stark verletzt, dass ich auf diesem nur mehr Schatten sehen kann, aber ich habe keine Schmerzen und daher stört es mich nicht. Leider habe ich mich auch mit FiV infiziert aber die Menschen, welche mich gerettet haben, sagen das wäre nicht so schlimm, da ich gut drinnen leben und auch richtig alt werden kann. Nur raus sollte ich nicht, weil ich sonst eventuell andere Katzen anstecken könnte. In meinem neuen Zuhause sollte nicht zu viel Trubel herrschen, denn ich habe generell gerne Ruhe und daher sollten Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sein.
Menschen mag ich inzwischen echt gerne und schmuse mit ihnen und wisst ihr was? Es fühlt sich richtig gut an, gestreichelt und verwöhnt zu werden!
FiV (Feline Immundefizienz-Virus) ist eine Immunschwächekrankheit der Katze, welche durch ein Virus ausgelöst wird. Lotti würde gerne mit einem ihrer Babys bei ihren neuen Menschen einziehen, da sie aktuell mit anderen Katzen auf der räumlich begrenzten Pflegestelle nicht gut klarkommt und Hunde mag sie offenbar auch nicht. Zumindest verteidigt sie ihre Babys gegen sie.
Unsere Lotti (knapp 2 Jahre) und ihre Babys sind vom Tierarzt komplett durchgecheckt, entwurmt, geimpft und gechipt und sind ab Anfang August reisefertig. Sie werden gegen eine Schutzgebühr nur in liebevolle Hände vermittelt.

 

 

Lotti hat ihre drei Babys im Kanalsystem eines Hotels auf die Welt gebracht. Mit der Hilfe eines tierlieben Nachtwächters der Anlage, konnten sie von uns gerettet werden. Die Katzenmama und ihr Nachwuchs waren allesamt ziemlich ausgehungert, völlig verfloht und verwurmt. Zudem hatten sie zum Teil sehr entzündete und vereiterte Augen. Sie wurden sofort tierärztlich durchgecheckt, antiparasitär behandelt und medikamentös versorgt.

Leider haben wir bei Lotti festgestellt, dass sie FiV positiv und auf dem linken Auge, wahrscheinlich durch eine Verletzung erblindet ist. Derzeit ist sie mit ihren Babys auf einer wunderbare Pflegestelle auf Fuerteventura untergebracht, welche sich rührend um die kleine Familie kümmerte. Lotti war sehr schwach, hatte tagelang Fieber und noch dazu einen großen Abszess am Hals entwickelt, welcher beim Tierarzt regelrecht explodierte. Sie bekam Spezialnahrung und Aufbaupräparate und mittlerweile geht es ihr wieder prächtig.
Selbst die Hunde der Pflegemama sind für Lotti und die kleinen Racker kein Problem.

Für Lotti suchen wir baldmöglichst einen Einzelplatz, denn sie sollte bis an ihr Lebensende verwöhnt werden. die Pflegestelle hat uns mitgeteilt, dass sie Katzen nur bis Anfang August behalten kann.
Ob sie mit einer anderen, ebenfalls FiV positiven Katze klar kommt, wissen wir nicht.

Scroll Up